Urban Exploration (1)

Eine meiner Lieblings-Fotografie-Varianten ist die „Urban Exploration“.

Das bedeutet, das man Fotos in verlassenen Ruinen oder privaten Gebäuden macht. Diese Fotos zeigen den Charme des Gebäudes nach einigen Jahren Leerstand und Zerfall.

Hier eine kurze Beschreibung, was man darunter versteht (Danke an Wikipedia : Link):

Urban Exploration bzw. Urbex oder Stadterkundung ist die private Erforschung von Einrichtungen des städtischen Raums und sogenannter Lost Places. Oftmals handelt es sich dabei um das Erkunden alter Industrieruinen, aber auch KanalisationenKatakombenDächern oder unzugänglicher Räumlichkeiten ungenutzter Einrichtungen. Der Begriff wird jedoch durchaus auch für die Erkundung zugänglicher Orte wie Parks verwendet. Die fotografische Dokumentation und künstlerische Verarbeitung solcher Urban Explorations begründete das noch junge Genre der Ruinen-Fotografie.